Geräte >> DiaDENS PCM

 

DiaDENS PCM - neue Version 6

        

       449,- €

          inkl. 19% MwSt. - KEINE Versandkosten

                                         innerhalb Deutschlands!

                                           

 

         

 

Das ist neu:

 

5-sprachig - Deutsch,  Englisch, Russisch; neu dazu jetzt Französisch und Italienisch.

Erstmals ist der Display in gewünschter Sprache fest einstellbar.

Farb-LCD-Bildschirm, in 4 Farben einstellbar (Nacht, Türkis, Bronze, Winter).

Expressprogramm mit 24 Behandlungsmodi, statt bisher 13 (voreingestellt). Die zu behandelnden Zonen plus Dauer werden im Display jeweils in Farbe dargestellt.

 

Programm "Kinderarzt" - in 4 Altersstufen wählbar. Behandlungszeit und Stromstärke sind voreingestellt, man wählt nur noch die gewünschte Frequenz aus.

Die Frequenzen wurden erweitert um 125Hz und 7720Hz.

 

Die Frequenzen, Modi und Programme:

 

Das Gerät arbeitet mit einer ganzen Reihe von Frequenzen, welche je nach Bedarf eingestellt werden können. Die Frequenzen werden in der Bedienungsanleitung näher erläutert. Insbesondere für die Auswahl der infra-tiefen Frequenzen ist dort eine Vielfalt von Möglichkeiten in der Anwendung aufgelistet.

Das DiaDENS-PCM 6 verfügt über die Frequenzen 10Hz, 20Hz, 60Hz, 77Hz, 125Hz, 140Hz, 200Hz, sowie die modulierten Frequenzen 7710, 7720 und 77AM. 

Die infra-tiefen Frequenzen von 0,1 bis 9,9 Hz sind stufenweise einstellbar.

Im Modus PROGRAMM verfügt das Gerät über 24 voreingestellte Behandlungsmodi -  Frequenz, Behandlungszonen (mit Bilddarstellung im Display) und Behandlungszeit sind vorgegeben.

Weiterhin auswählbar sind FREQUENZ (zur manuellen Einstellung), SCREENING (Testmodus), MED (Minimal Effektive Dosis) und KINDER (in 4 Altersstufen auswählbar - Behandlungszeit und Stromstärke sind voreingestellt).

 

 

Exclusiv für unsere Kunden:

 

Bei PCM-Bestellungen über uns erhalten Sie eine separate Liste zur Anwendung der infra-tiefen Frequenzen  je nach Beschwerdebild. Diese Liste wurde von uns umfangreich ergänzt nach Angaben bzw. Informationen der DENAS Corporation Russland.

 

Sonstige Info:

 

Das DiaDENS-PCM Gerät kann bei/von Personen jeden Alters angewendet werden und ist einfach in der Handhabung. Beachten Sie bitte die Gegenanzeigen am Ende dieser Seite. Die Stromversorgung erfolgt über 2 Batterien mit 1,5 Volt und ist somit auch überall einsetzbar.

Diverse DENAS-Außenelektroden (optional) - siehe weiter unten - können per USB direkt an das Gerät angeschlossen werden.

 

  Technische Daten:

  • Interne Stromquelle: 2 Batterien 1,5 Volt Typ „Mignon/LR6/AA“
  • Gewicht des Geräts mit Batterien: 0,18 kg
  • Abmessungen: 150 x 55 x 40 mm
  • Therapiemodi: 1.0...9.9, 10, 20, 60, 77, 125, 140, 200 Hz; 7710, 7720, 77AM
  • MED und SCREENING - diese Modi arbeiten mit 10 Hz

Lieferumfang:

  • DiaDENS PCM Gerät
  • Bedienungsanleitung in DEUTSCH und Russisch
  • 2 Batterien 1,5 Volt Typ „Mignon/LR6/AA“

Das DiaDENS PCM Gerät ist mit Ausgangselektroden zum Anschluss für Zusatzgeräte der DENAS MS Corporation ausgestattet.  

Passendes Zubehör (optional):

  • DENS Applikator
  • DENS Brille
  • DENS Massage-Elektroden-Set
  • DENS Punkt-Therapie-Elektrode
  • DENAS Reflexo

Garantie:  24 Monate

 

Hinweis:

 

Die Methode der DENS-Therapie und ihre Wirkungen sind schulmedizinisch nicht unumstritten. Ein Erfolg der Behandlung kann außerdem nicht in jedem Fall erwartet werden. Die Informationen auf dieser Webseite dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden.

 

Gegenanzeigen:

 

  • Individuelle Unverträglichkeit von elektrischem Strom
  • Das Vorhandensein eines implantierten Kardiostimulationsgeräts
  • Schwangerschaft in den ersten 3 Monaten
  • Neubildungen einer beliebigen Krankheitsursache und Lokalisation
  • Krampfsyndrom
  • Akute Fieberzustände unklarer Krankheitsursache
  • Thrombosen und Venenembolien
  • Gehirn- und Kranzgefäßstörungen
  • Schmerzempfindungen, die eine dringende chirurgische Operation oder eine intensive Therapie notwendig machen